0

Das Coronavirus stellt das Arbeitsleben auf den Kopf. Die aktuelle Situation begünstigt jedoch auch das Vorantreiben der Digitalisierung. Um die Zahl der Ansteckungen zu verringern, entscheiden sich viele Unternehmen dazu ihre Angestellten ins Homeoffice zu schicken. Für NEDGEX gehört die Homeoffice-Arbeit zum Alltag und unser Innovation Architect, Dominik Meier erklärt: “Wir stellen fest, dass wir uns mit unseren Projekten super auf die Remote Arbeit eingestellt haben. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir stark in unseren Themen gebremst werden, im Gegenteil: derzeit läuft der Kontakt zu Kollegen per Mail oder Video sehr einfach, schnell und fokussiert.“

Um optimale Remote Arbeit zu ermöglichen, hat NETZSCH bereits frühzeitig die technologische Infrastruktur dafür geschaffen – die IT stellt die nötigen Ressourcen und Tools bereit, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Weiterhin ist es für eine technisch einwandfreie Websession wichtig für optimale Audioqualität zu sorgen und Störgeräusche zu minimieren. Wir haben einige Tipps & Tricks für die Remote Arbeit zusammengestellt, die wir aus unserer Erfahrung heraus entwickeln konnten. 

 

Die Arbeit von zuhause aus bietet somit viele Vorteile. Besonders wichtig ist es, stets mit dem Team in Verbindung zu stehen, um genauso effizient wie am normalen Arbeitsplatz arbeiten zu können. Dies ermöglicht die Nutzung von passenden Tools: Kommunikation über einen Team-Messenger, Video-Calls, Tools für Projektplanung- und Management sowie die Speicherung von Dokumenten und Dateien in einem Cloudspeicher vereinfachen die virtuelle Zusammenarbeit. 

 

Passend zur Thematik stecken wir gerade mitten in der Entwicklung eines ersten eigenen Tools, welches die Remote Arbeit unterstützt. Das NEDGEX Diary macht es möglich Projektteilnehmer in kurzen Videos über den Status des aktuellen Projekts zu informieren. Neugierig? Hier erhaltet ihr einen ersten kleinen Einblick in das Diary! 

 

 

Ihr habt auch eine Idee für ein Innovationsprojekt oder wollt mehr über unsere Projekte erfahren? Dann schaut auf www.nedgex.com vorbei oder kontaktiert uns über hello@nedgex.com.

#NEDGEX_against_CORONA

The coronavirus turns working life upside down. However, the current situation also favours the advancement of digitalisation. In order to reduce the number of infections, many companies decide to send their employees to their home office. For NEDGEX, home office work is part of everyday life and our Innovation Architect, Dominik Meier, explains: “We find that our projects are super adapted to remote work. I don’t have the feeling that we are being slowed down in our topics, on the contrary: at the moment, contact with colleagues via e-mail or video is very easy, fast and focused”.

To enable optimal remote work, NETZSCH created the technological infrastructure for this early on – IT provides the necessary resources and tools to ensure smooth operations. Furthermore, it is important for a technically flawless web session to ensure optimal audio quality and minimize noise. We have put together some tips & tricks for remote work, which we were able to develop from our experience. 

Working from home therefore offers many advantages. It is particularly important to be in constant contact with the team in order to be able to work as efficiently as at your normal workplace. This enables the use of appropriate tools: Communication via a team messenger, video calls, tools for project planning and management as well as the storage of documents and files in a cloud storage simplify virtual collaboration. 

Do you also have an idea for an innovation project or would you like to learn more about our projects? Then have a look at www.nedgex.com or contact us via hello@nedgex.com.

0