0

Die COVID-19-Krise zeigt leider deutlich, wie verwundbar produzierende Unternehmen sind. Speziell Global Sourcing, Produktions-Skalierung, Auftrags- und Ressourcenplanung sowie der Einsatz des „Operating Systems“, also der Prozesse und Tools in der Fertigung sind von den Auswirkungen betroffen. Im folgenden RADAR Diagramm wird anhand einer ersten Analyse dargestellt, wie sich Themen und Schwerpunkte zukünftig verschieben.

Die COVID-19-Krise zeigt leider deutlich, wie verwundbar produzierende Unternehmen sind. Speziell Global Sourcing, Produktions-Skalierung, Auftrags- und Ressourcenplanung sowie der Einsatz des „Operating Systems“, also der Prozesse und Tools in der Fertigung sind von den Auswirkungen betroffen. Im folgenden RADAR Diagramm wird anhand einer ersten Analyse dargestellt, wie sich Themen und Schwerpunkte zukünftig verschieben. 

 

 

 

 

Um Anforderungen wie Real-Time-Planung, Anbindung externer Datenquellen in Risikomanagementsysteme, kundenindividuelle Software-Lösungen bis hin zu angepassten Geschäftsmodellen für die Monetarisierung (Miete, Gain-Share) gerecht zu werden, sind „smarte Assets“ eine Grundvoraussetzung.

In unseren internen Startup Projekten CHAIN, NOTIFY und SENSXPERT beschäftigen sich unsere Experten mit der Entwicklung von digitalen Software-Lösungen, um NETZSCH Produkte wie beispielsweise Mühlensysteme intelligent und vernetzungsfähig zu machen. Außerdem helfen wir unseren Kunden mit Lösungen rund um das Thema Produktionsmittel und Instandhaltung, neben der Real-Time-Analyse von Materialqualitäten im Fertigungsprozess. Eine sehr gute Basis und strategische Ausrichtung, die uns im NETZSCH-Produktportfolio zukünftig helfen wird, Mehrwerte für unsere Kunden zu erzeugen, um Lösungen zu den sich verändernden Anforderungen und Prozessen „nach Corona“ bereitzustellen.

 

Bleibt neugierig, aber vor allem GESUND!

Christian Baier

 

Ihr habt auch eine Idee für ein Innovationsprojekt oder wollt mehr über unsere Projekte erfahren? Dann schaut auf www.nedgex.com vorbei oder kontaktiert uns über hello@nedgex.com.

Post-Corona model in production and supply chain

Unfortunately, the COVID 19 crisis clearly shows how vulnerable manufacturing companies are. Especially global sourcing, production scaling, order and resource planning as well as the use of the “operating system”, i.e. the processes and tools in production are affected by the effects.

 

In the following RADAR diagram, an initial analysis is used to show how topics and focal points will shift in the future.

In order to solve requirements such as real-time planning, connection of external data sources in risk management systems, customer-specific software solutions up to adapted business models for monetization (rent, gain-share), “smart assets” are a basic requirement.
In our internal start-up projects CHAIN, NOTIFY and SENSXPERT, our experts are engaged in the development of digital software solutions to make NETZSCH products such as mill systems intelligent and networkable. We also help our customers with solutions for production equipment and maintenance, in addition to real-time analysis of material qualities in the production process.

 

This is a very good basis and strategic orientation, which will help us in the future to create added value for our customers in the NETZSCH product portfolio in order to provide solutions to the changing requirements and processes “after Corona”.

Stay curious, but above all HEALTHY!

Christian Baier

Do you also have an idea for an innovation project or would you like to learn more about our projects? Then have a look at www.nedgex.com or contact us via hello@nedgex.com.

0